M o d e l l e i s e n b a h n  HO

Home

Shop

Eisenbahn HO

 Modellbau

Veranstaltungen

        K o m p l e t t e  Z ü g e       

 

Einbaubeispiele nach Typen "Mä.41928"

" Rheingold Zug "  ***Ausführung 2009***

 

Die technischen Angaben und Werte beziehen sich auf das Wechselstromsystem, speziell der Marke Märklin.

Platine "S", Kupp. Stromleitend, Endlicht & Decoder Mä. c96

mit 7319 und NEM-Schacht 362

Platine "S" Anleitungen

1. Die Wagen

Äußerlich handelt es sich um drei verschiedene Wagen, eigendlich sind es zwei Grundtypen.

2. Öffnen 1

Beide Typen werden gleich geöffnet, rechts

und links die Balkenübergänge entfernen, >>

3. Öffnen 2

das Dach und den Wagenboden vorsichtig an- heben. Eventuell mit dem Fingernagel >>

4. Öffnen 3

den Wagenaufbau zusätzlich anheben. Der 

Aufbau ist mittig rechts und links eingerastet.

5. Deichsel & Kupplung

Stromleitende Kupplung bauen und

Deichsel umbauen.  >Detail<

6. Stromversorgung Platinen

Bei den mitgelieferten Steckverbindungen muß nur der Klarsichtstecker entfernt werden.

7. Die Platinen

In alle Personenwagen wird eine Platine "S" in -Decoderausführung- eingebaut.  >Detail<  /  Platine "S" bauen.  >Detail<

8. Die Personenwagen 1

Alle Personenwagen sind mit Tischlampenbeleuchtung ausgerüstet, folglich haben alle Wagen eine komplette Stromzufuhr für die Beleuchtung.

9. Die Personenwagen 2

An die fertig mit Bauteilen bestückte  >Platine "S"<  wird einer der mitgeliefertern und geänderten Stecker mit Kabeln angelötet

10. Die Personenwagen 3

Auf der Rückseite der Platine werden zwei

Würfel Soft-Doppelklebeband angebracht.

11. Die Personenwagen 4

Die Steckverbindung von der Platine wird

nur noch an dem dafür vorgesehenen >>

12. Die Personenwagen 5

Steckplatz im Wagenboden eingesteckt.

Beachten sie bitte die Kabellänge hierfür.

13. Die Personenwagen 6

Die Helligkeit der verbauten Deckenbeleuchtung richtet sich nach dem eingebauten  >Widerstand< , je mehr Ohm desto dunkler die LED´s.

14. Die Personenwagen 7

Einer der fertig umgerüsteten Personenwagen mit zusätzlicher Deckenbeleuchtung.

15. Der Speisewagen

Der fertig umgerüste Speisewagen mit Deckenbeleuchtung. Die Deckenbeleuchtung macht die mitfahrenden Passagiere erst sichtbar.

16. Der Gepäckwagen 1

Im Gepäckwagen befindet sich die Steuerpaltine für den ganzen Zugverband, Märklin hat hier wirklich was gedacht.

17. Der Gepäckwagen 2

Das im Gepäckwagen auf der Steuerpaltine

befindliche Bauteil entfernen, nur abzeihen.

18. Der Gepäckwagen 3

Die mitgelieferte Anschlußplatine mit den Lötstellen für die Decoderkabel braucht >>

19. Der Gepäckwagen 4

nur auf gesteckt zu werden, bitte achten sie

hierbei besonders auf die Stiefte der Platine.

20. Der Decoder 1

Märklin hat dafür gesorgt das nur ein c96

zum Schalten verwendet werden kann.

21. Der Decoder 2

Der Knackpunkt ist das Lila farbene Kabel

und seine spezielle Funktion.

22. "Steckdose" 1

Um das Einstecken der Endbeleuchtung zu

erleichtern kann ein Stück IC-Sockel auf >>

23. Endbeleuchtung

>> der Adapterplatine angelötet werden.

Hier die Kabel der Endbeleuchtung.

24. "Stecker" 1

Das Gegenstück, ein Stück IC-Fassung

als Stecker der Endbeleuchtung.

25. "Stecker" 2

Auch von Märklin wird ein Stück IC-Fassung

für die Steckverbindung verwendet.

26. Gepäckwagen Oberlicht

Rechts in Höhe des Oberlichts ist auf der mittleren Bahn eine Unterbrechung zu sehen, hier ist eine LED auf der Rückseite verbaut. 

27. Gepäckwagen  6

Übersicht des fertig verkabelten und angeschlossenen Gepäckwagens.

28. Platine befestigen 1

Um die Wöllbung des Deches aus zu geleichen emfiehlt es sich ein etwas höheres Doppelklebeband zu verwenden.

29. Platine befestigen 2

Hier überdeutlich zu erkennen, die Platinenstärke beträgt 1,0 mm, die Stärke des Soft-Doppelklebebandes beträgt etwa 7,0 mm.

30. Das Endlicht

Die original Märklin Endbeleuchtung mit den

wirklich schönen Laternen.

31. Das Oberlicht

Durch die eine auf der Rückseite der Platine

angebrachten LED ist es auch hier schön hell.

32. Decoder Anschluß

Eine Originalkopie des von Märklin mitge-

lieferten Anschlußplanes.

33. Der Gepäckwagen

Der im Gepäckwagen verbaute Widerstand hat einen etwas höheren Wert, die Beleuchtung ist dezenter als in den Personenwagen.

34. Originalbeleuctung

Märklin selbst hat nach den Erfahrungen der ersten Serie des "Rheingold" selbst bemerkt das die Tischbeleuchtung alleine zu wenig ist.

35. Originalbeleuctung mit Deckenbeleuchtung 1

Mit der nachgerüsteten Deckenbeleuchtung kommt das "Rheingold" Modell dem Original sehr nahe.

36. Originalbeleuctung mit Deckenbeleuchtung 2

Weder die Platine noch die Kabel der nachgerüsteten Deckenbeleuchtung sind zu erkennen, selbst von leicht schräg unten nicht.

37. Originalbeleuctung mit Deckenbeleuchtung 3

Das selbe Bild wie Nummer 36 nur zusätzlich  aufgehellt

zum Anfang

Impressum

Datenschutz

Inhalt

Kontakt

Download

Erklärung